Kitesurf Unterricht mit kurzen Kitenleinen

Kitesurf Unterricht mit kurzen Leinen

Wenn man das erste Mal nach Tarifa kommt, fragt sich der ein oder andere warum manche Kites kürzere Leinen haben.

Es gibt einige Kitesurfschulen, inklusive Free your Mind, die teilweise mit kurzen Leinen unterrichten.

Der Grund dafür ist die Sicherheit.

 

Die normale Leinenlänge hat sich von damaligen 27m (ca. 2003) auf heutige ca. 20m - 23m eingependelt.

 

Wenn man sich ein Windfenster, der Bereich wo ein Kite sich aufhalten kann, vorstellt, so wird die Entfernung zu der Person natürlich von der Kiteleinen Länge bestimmt.

Bei zum Beispiel 50m Leinen (welche nicht fürs Kitesurfen eingesetzt werden) haben wir ein sehr großes Windfenster und somit auch eine sehr große Powerzone (roter Bereich auf dem Bild)

Umgekehrt, wenn man sich kurze Kitesurf Leinen vorstellt, zum Beispiel 10m, somit hat man ein kleineres Windfenster.

Was passiert?

Man hat eine kleinere Powerzone und somit weniger Power!

Free your MInd- Kitesurf Windfenster

Nun ist es oftmals am Anfang des Kitesurf Unterrichts, bis der Kitesurf Schüler genügend Kontrolle hat, von Vorteil kurze Leinen zu nutzen, da, egal welcher Fehler vom Kitesurf Schüler gemacht wird, der Kite keine Power entwickeln kann und der Lernende somit vollkommen sicher ist!

 

Das richtige ´Set Up`zu wählen, bedarf einer guten Kitesurf Ausbildung und jahrelanger Schulungserfahrung! Bitte immer darauf achten, das Kitesurf Lehrer, sowie Kitesurf Schulen Ausbildungen von anerkannten Verbänden wie dem IKO oder VDWS haben und das in der Kitesurf Schule auf hohe Qualitätsstandards geachtet wird!

Write a comment

Comments: 0

Free your Mind CAMPS around the world


Subscribe to our newsletter

* indicates required